Posts Tagged ‘Yvette Estermann’

Demokratie stärkt die Schweiz: Jede Stimme zählt am 17. Juni 2012

Montag, Juni 11th, 2012
Share

Aktion auf dem Bundesplatz in Bern

Lukas Reimann (SVP) will Zuwanderer prüfen: 60%-Zustimmung in Umfrage

Dienstag, Januar 18th, 2011
Share

Ausländer müssen punkten – oder draussen bleiben: Die SVP-Nationalräte Lukas Reimann und Yvette Estermann wollen, dass mehr gut qualifizierte Arbeitskräfte ins Land kommen. Sie schlagen ein Punktesystem für Ausländer vor. 

Reimann verlangt, «dass die Zuwanderung über ein modernes Punktesystem gesteuert wird». In die Schweiz darf dann nur noch, wer eine Mindestpunktzahl erreicht. Dies nach Kriterien wie zum Beispiel: gesuchte Berufe, Sprachkenntnisse, Vorstrafen, Qualifikationen, Gesundheit oder Alter.
Warum das? «Viele Staaten wie etwa Kanada, Neuseeland, Australien oder die USA regeln die Zuwanderung über ein Punktesystem», sagt Reimann. «Vorteil: So wird besser unterschieden zwischen jenen Ausländern, die sich integrieren, die Sprache beherrschen, Arbeit haben, Steuern zahlen und dem Land einen Mehrwert bieten und jenen, die das Sozialsystem missbrauchen, Arbeit verweigern, kriminell werden und sich nicht integrieren.»

In einer Umfrage von Blick-Online sprachen sich nun 59,78% für den Vorschlag aus und nur 9,89% dagegen.

Zum Vorstoss: Systemwechsel. Punktesystem statt unkontrollierte Zuwanderung

Doppelpunkt DRS1: Streitgespräch zur Minarett-Initiative

Samstag, Oktober 31st, 2009
Share

Über einen einzigen Satz, der in die Bundesverfassung aufgenommen werden soll, stimmen die Schweizer Stimmberechtigten am 29. November ab: «Der Bau von Minaretten ist verboten». Die Initianten wollen damit ein Zeichen gegen die zunehmende Islamisierung der Schweiz setzen. Im Streitgespräch auf Schweizer Radio DRS kämpfen SVP-Nationalrat Lukas Reimann und SVP-Nationalrätin Yvette Estermann für die Initiative. Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und Prof. Reinhard Schulze, Islamwissenschaftler an der Universität Bern, argumentieren dagegen. Die Gesprächsleitung hat Bundeshausredaktor Philipp Burkhardt.

Online hören auf DRS1
Podcast-Download (MP3, 23,8MB)