Volksinitiative für das Bankgeheimnis

Share

Mit einer Volksinitiative verlangen SVP Tessin und Lega die Aufnahme des Bankgeheimnisses in die Bundesverfassung. Der Unterschriftenbogen kann hier bezogen werden: Zum Unterschriftenbogen

Tags: , , , , , , , , ,

No Responses to “Volksinitiative für das Bankgeheimnis”

  1. Markus M. Müller sagt:

    Wieso spricht die Initiative von „Bankgeheimnis“ und nicht von „BankKUNDENgeheimnis“? Das stört mich etwas…

  2. C. Dreymuth sagt:

    Auf Bankgeheimnis-Schweiz.ch ist erläutert, warum es ganz korrekt Bankkundengeheimnis und nicht Bankgeheimnis heißen müßte.

    Allerdings ist das Bandwurmwort Bankkundengeheimnis extrem lang und wenig griffig, was ein Grund dafür sein wird, daß man die Initiative nicht so nennt.

    Ein weiterer aber dürfte sein, daß sich das Wort Bankgeheimnis eingebürgert hat und selbst im Schweizer Volksmund verwendet wird. Allenfalls Theoretiker oder vielleicht einige von der Bankiersvereinigung benützen das Bandwurmwort.

    Übrigens ist es in der Sprache gang und gäbe, daß abgekürzt wird. So wäre der Motorradunfall eigentlich ein Motorradlenkerunfall. Das sagt aber keiner. Genauso beim Bankgeheimnis. Selbst jeder völlig Unbedarfte versteht, daß hier der Kunde und nicht die Bank geschützt werden soll.

    Hier das, was die Bankiervereinigung dazu sagt:

    Bankkundengeheimnis, nicht Bankgeheimnis

    «Der Bankkunde hat ein Recht auf Schutz seiner ökonomischen Privatsphäre, die Bank hat somit die Pflicht, über alle Tatsachen, die ihre Kunden betreffen, Verschwiegenheit zu wahren.»

    So definiert die Schweizerische Bankiervereinigung das Bankgeheimnis, welches auf der schweizerischen Gesetzgebung, welche den Banken vorschreibt, keine kundenbezogenen Bankinformationen preiszugeben, fußt.

    Die Schweizer Banken sprechen statt von Bankgeheimnis von Bankkundengeheimnis, weil nur der Kunde, nicht aber die Bank geschützt werde.

  3. Philipp König sagt:

    Ich habe sofort unterschrieben und bedanke mich für diese wichtige Initiative!

Leave a Reply