Wie tief steckt die Schweiz im Griechenland-Sumpf? Ausfallrisiken der PIIGS-Staaten und deren Implikationen auf unsere Banken und Volkswirtschaft

Share

In einer Anfrage an den Bundesrat wollte Lukas Reimann wissen, wie tief die Schweiz im Griechenland-Sumpf steckt. Die parlamentarische Anfrage lautete:

Laut Medien sollen Schweizer Banken mit 64 Milliarden Euro an griechischen Staatsanleihen beteiligt sein.

– Welche Implikationen sind für unsere Volkswirtschaft zu erwarten?
– Welche Massnahmen hat der Bundesrat für den Eintritt des Worst Case geplant, wenn:

a. Griechenland seine Schulden nicht mehr bedienen kann?

b. durch eine Kettenreaktion auch die restlichen PIIGS-Staaten und Grossbritannien ihre Schulden nicht mehr bedienen können?

– Wie hoch schätzt er die kumulierte Beteiligung der Schweizer Banken an Anleihen der PIIGS-Staaten und an Grossbritannien?

Antwort des Bundesrates
NZZ-Artikel
Artikel in Finanz und Wirtschaft

Leave a Reply