Schweizer Stimmen zur Fussball-Europameisterschaft 2016: Wie weit kommt die Schweiz? Wer gewinnt?

Share
em euro 2016 hopp schwiiz suisse schweiz fan fans nati

em euro 2016 hopp schwiiz suisse schweiz fan fans nati

Interview mit Lukas Reimann im Migros-Magazin: Lukas Reimann sitzt seit 2007 für die SVP St. Gallen im Nationalrat. Er präsidiert ausserdem die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Bild: Keystone).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?
Ja, die EM ist ein ganz besonderes Sportereignis. Da die EM 2008 in der Schweiz und in Österreich stattfand, haben viele Schweizer einen besonderen Bezug zur EM und der unvergesslichen Ambiance damals in der Schweiz.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?
Da die Sommersession vom Parlament zu einem grossen Teil während der EM stattfindet, schaue ich viele Spiele in Bern – vorzugsweise im Public Viewing oder in einer gemütlichen Bar.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?
Am liebsten schaue ich Fussballmatchs im Stadion bei lokalem Bier und St. Galler oder Eberswalder Wurst. Aber dieses Jahr schaffe ich es leider nicht ins Stadion an die EM.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?
Natürlich unterstütze ich die Schweiz! Sympathien habe ich aber auch für Aussenseiter wie Wales, Island, Ungarn – noch mehr aber für Österreich, da ich schon als kleiner Junge ein Fan von Marcel Koller war. Ihm wünsche ich ein erfolgreiches Turnier!

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?
Gegen Rumänien und Albanien braucht die Schweiz jeweils einen Sieg. Gelingt dieser Start ist für die Schweiz alles drin. Auch wenn Deutschland, Spanien und Gastgeber Frankreich die Favoriten sind, gibts dieses Jahr mit Europameister Italien eine dicke Überraschung.

Leave a Reply