Bundesrat Burkhalter auf Bewährung

Share

Die Wahlen sind vorbei. Die Spannung ist verflogen. Einmal mehr versuchten die CVP und die Linksparteien die Konkordanz zu brechen. Einige taten dies wohl aus rein persönlichen Machtgründen, die meisten jedoch streben eine Linksregierung an. Die CVP hat sich endgültig aus dem bürgerlichen Block verabschiedet. Wer – ohne jeglichen rechnerischen Anspruch – mit der SP und den Grünen einen zusätzlichen Bundesrats-Sitz anstrebt und sich mit gravierenden Zugeständnissen (EU-Beitritt, neue Ökosteuern, etc.) in ein Linksbündnis begibt, ist nicht länger glaubwürdig.

(Artikel für News1.ch)


Ich gratuliere Didier Burkhalter zur Wahl und wünsche ihm viel Kraft und Ausdauer für sein Amt. Die anstehenden Aufgaben sind gewaltig. Explodierende Krankenkassenprämien, Personalmangel im Gesundheitswesen, unsichere Zukunft der Sozialwerke, Koordination der Hochschulen, Reform der IV – die Liste liesse sich beliebig fortsetzen. Das Departement des Innern hat die grössten Baustellen und es ist eines der Allerwichtigsten für die Zukunft unseres Landes.

Im Interesse des Landes ist zu hoffen, dass sich Didier Burkhalter diesen Problemen besser als sein Vorgänger annimmt und langfristige Lösungen präsentieren kann. Auch im Interesse der Schweiz wäre es, wenn sich FDP und SVP öfters zusammenraufen könnten, um freiheitliche und bürgerliche Ziele umzusetzen. Wir unterstützen Didier Burkhalter bei den anstehenden Aufgaben, aber ob er auch uns unterstützt?

Weitere Infos:
Transparenz: Live-Twitter während der Bundesratswahlen

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply