Neugründung: Parlamentarische Gruppe „Fanpolitik in der Schweiz“

Share

Die eben gegründete Parlamentarische Gruppe für eine vernünftige und verhältnis-mässige Sicherheits- und Fanpolitik möchte im National- und Ständerat die Versachlichung der Debatte um Massnahmenvorschläge und Fanverhalten im Umfeld von Sportveranstaltungen vorantreiben.

Pro Jahr zählt die Schweiz über 4,5 Millionen Eintritte in 200 Fussball- und 500 Eishockeyspielen der höchsten Spielklasse. Die Schweiz nimmt in Sachen Gewaltpräv-ention eine Vorreiterrolle ein. Schweizer Spitzenclubs im Fussball und Eishockey setzen auf den Dialog von Behörden, Verein, Fanarbeit und Fans und sind in Sachen Fanpolitik erfolgreich.

Leider bewirken aber einzelne Vorkommnisse rund um Fussball- und Eishockeyspiele jeweils emotionale Debatten. Die Folge davon sind unverhältnismässige und nicht zielführende Massnahmenvorschläge und Gesetzesanpassungen, welche zunehmend Fussball- und Eishockeyfans gesamthaft mit Auflagen belegen.

Die erfolgreiche Auseinandersetzung mit dem Thema Fankultur und Fangewalt beruht auf einer realistischen Lagebeurteilung und ist frei von Polemik und pauschalen Schuldzuweisungen. Die Schweizer Fankurven gehören im Bereich der Choreographien und stimmgewaltigen Unterstützung ihrer Mannschaften  zur europäischen Spitzenklasse und tragen viel zu einem positiven Image und zur heutigen Begeisterung im Schweizer Fussball und Eishockey bei.

Wir möchten den gesetzgebenden Mitgliedern der beiden Kammern die Möglichkeit bieten die Fakten rund um die Fanpolitik hautnah zu erfahren. Die neue parlamentarische Gruppe „Fanpolitik in der Schweiz“ plant dazu Sessionsveranstaltungen an denen man sich von direkt involvierten Personen oder Organisationen informieren lassen kann und natürlich um den Dialog pflegen zu können.

Für Rückfragen

Markus Lehmann, Nationalrat Kanton BS
Lukas Reimann, Nationalrat Kanton SG
Matthias Aebischer, Nationalrat Kanton BE

2 Responses to “Neugründung: Parlamentarische Gruppe „Fanpolitik in der Schweiz“”

  1. Fredy Boos sagt:

    Danke, das ihr euch einsetzt, es ist immer wieder fantastisch wie diese Fankurven die Spiele „befeuern“. Das auch Grenzen gesetzt werden müssen, sollte möglichst innerhalb dieser Gruppen gelöst werden. Ziel, Spiele ohne riesige Präsenz von Sicherheitskräfte.

  2. Mike Persano sagt:

    Supi ich bin dabei

Leave a Reply