Petition: Schweizerisches Zentralregister über Sexual- und Gewaltstraftäter

Share
Es ist ein gesamtschweizerisches Register über verurteilte und abgeurteilte Sexual- und Gewaltstraftäter gemäss zu definierendem Straftatbestandskatalog zu erstellen. Wird ein Täter in diesem Register eingetragen muss folgendes darin enthalten sein:
– Sämtliche Ver-/Aburteilungen (urteilende Instanz, Datum und Ort aller Deliktbegehungen, Straftatbestände, Urteilsdaten, Strafmass, angeordnete Massnahmen und Weisungen, Beurteilungen der Schuldfähigkeit),
– alle Urteile samt Urteilsbegründungen, alle Gutachten, Informationen zu allen institutionellen Unterbringungen im Justiz-/Massnahmenvollzug
(Ort und folgende Daten: Ein-, Austritt, erster Urlaub und Beginn offener Vollzug).
Es muss bei jedem Täter genau zurückverfolgbar sein, wo und wann er straffällig geworden ist, welche Verbrechen er verübt hat, was er für Strafen bekam und wann sowie aus welcher Institution er entlassen wurde. Zugriff auf das Register sollen folgende Personen haben:
Richter, Staatsanwälte, Gutachter, Anwälte und, Geschädigtenvertreter, die in Ausübung ihrer dienstlichen Funktion mit dem Täter zu tun haben oder hatten. Ferner alle Institutionen des Straf- und Massnahmenvollzugs sowie Fachpersonen, die von diesen Institutionen beauftragt sind, das Rückfallrisiko eines Täters zu senken (z.B. Therapeuten, Bewährungshelfer) sowie Wissenschaftler im Rahmen genehmigter Studien. Zudem haben Polizeibeamte in Ausübung ihrer dienstlichen Tätigkeit Zugriff auf das Register mit Ausnahme der darin enthaltenen Gutachten. Die im Register enthaltenen Daten und Information dürfen weder gelöscht noch entfernt werden. Richtern, Staatsanwälten, Gutachtern, Therapeuten und Bewährungshelfern wird empfohlen, sich in diesem Register im Rahmen ihrer Tätigkeit über den Täter jeweils genau zu informieren. Es muss sichergestellt werden, dass der Richter für sein Urteil und der Gutachter für seine Risikoeinschätzung alle Informationen des Registers verwenden kann. Durch das Register sollen die Fahndung nach gefährlichen Tätern erleichtert sowie Fehler bei der Einschätzung von gefährlichen Tätern aufgrund fehlender Informationen vermieden werden.

Petition hier ausdrucken und unterzeichnen

Tags: , , , , ,

One Response to “Petition: Schweizerisches Zentralregister über Sexual- und Gewaltstraftäter”

  1. Werden dann Leute wie Jörg Kachelmann auch auf diesem Register aufgeführt? Es kommt immer wieder vor, dass ein Mann zu unrecht einer Vergewaltigung bezichtigt wird. Zum Beispiel weil eine Frau ihr Fremdgehen vertuschen will oder eine verschmähte Liebe sich rächen will usw. Richter und Richterinnen können dann werweisen wem sie mehr glauben und fällen dann ihr urteil. Gewonnen hat dann nicht zwangsläufig wer recht hat sondern, wer besser überzeugen konnten. Dabei ist es egal ob gelogen wurde oder nicht. Und dann kommt der Gehörnte auf so ein Register und ist gleich doppelt bestraft.

    Lesenswert: Vater sass 2 Jahre lang unschuldig in Haft weil er zu unrecht von Tochter beschuldigt wurde:

    http://www.vev.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=330&Itemid=155

    Auch das Schweizer Fernsehen berichtete einmal über einen solchen Fall. Finde leider den DOK gerade nicht. Der Mann wurde ebenfalls verurteilt und nach Jahrzehnten klärte sich die Verleumdung schliesslich auf.

    Die Justiz ist nicht unfehlbar!

Leave a Reply