Lügen mit Zahlen: Wie wir mit Statistiken manipuliert werden

Share

Zahlen lügen nicht – oder etwa doch? Vor Abstimmungen tauchen immer wieder Prognosen auf, die in keiner Weise mit dem Abstimmungsergebnis übereinstimmen. Auch vor wichtigen Abstimmungen im Parlament kommen von entsprechenden Interessengruppen oder Lobbyisten finanzierte Prognosen heraus, welche das Ergebnis und die National- und Ständeräte beeinflussen sollen. „94% Ihrer Wähler sind der Meinung, dass Sie diesem Vertrag zustimmen sollten.“, stand schon in einem Lobby-Brief, den ich erhalten habe. Was ist davon zu halten? Das Buch „Lügen mit Zahlen“ bringt Licht ins Dunkel der Zahlen-Manipulationen und zeigt auf, wie mit Statistiken geschickt manipuliert und betrogen wird.

Wie kommen die glatten Trends in den Wahlprognosen zustande? Gibt es wirklich eine Kostenexplosion im Gesundheitswesen und was ist von den blumigen Versprechen der privaten Altersvorsorge zu halten? – Statistiken und Grafiken erwecken den Eindruck von Objektivität und Exaktheit, dabei lässt sich mit ihnen alles und das Gegenteil davon beweisen. Die Autoren decken auf, wie wir täglich belogen und manipuliert werden, wie repräsentativ Umfragen tatsächlich sind, was eine gefühlte Inflation ist und wie Medikamenten-Studien geschönt werden. Spannend, unterhaltsam und voller Aha-Erlebnisse!

Laut Statistik hat ausgerechnet die Vatikanstadt die höchste Kriminalitätsrate der Welt. Statistisch gesehen steigt Ihr durchschnittliches Einkommen, sobald ein Millionär in Ihre Nachbarschaft zieht. Und der Anstieg der Krankenkassenbeiträge von 14 auf 15 Prozent beträgt tatsächlich nicht ein Prozent, sondern sieben! Statistiken begleiten uns den ganzen Tag, denn ständig wird etwas in Zahlenreihen erfasst, ausgewertet und verglichen. Das Problem: Mit kleinen Tricks lässt sich fast jede Statistik so frisieren, dass sie nahezu jede Aussage bestätigt – oder widerlegt. Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff tauchen mit uns ein in die Welt der Zahlen und Statistiken und erklären, wie leicht man mit ihnen lügen und belogen werden kann – und wie wir die verzerrte Wirklichkeit durchschauen und unser Bewusstsein für Zahlen und deren Interpretation schärfen. Ein verständliches und witziges Buch für alle, die Zeitung lesen, die Nachrichten und Wetterprognosen verfolgen und wählen gehen.

Hier gibt es das Buch am günstigsten: Lügen mit Zahlen: Wie wir mit Statistiken manipuliert werden
Für alle, die sich nichts mehr vormachen lassen wollen: Statistiken richtig lesen
Im Wahlmarathon 2011 werden wir mit Prozenten, Prognosen und Statistiken überschüttet
Prof. Dr. Gerd Bosbach lehrt Statistik an der FH Koblenz und war mehrere Jahre im Statistischen Bundesamt tätig.

Pressestimmen

„Trotz seines Ärgers über die Zahlenmanipulationen hat Bosbach sein Buch in einem humorvollen Ton geschrieben… Bosbach appelliert an die Leser, Zahlen und Statistiken kritischer anzuschauen. Eine entsprechende Checkliste liefert er gleich mit…“ (Die Welt )

„Ein Buch von hohem Nutzwert also, das Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff vorgelegt haben…Während der Titel noch etwas sperrig daher kommt, macht der Text sehr schnell locker und löst im Leser jede übertriebene Ehrfurcht vor den ins Schaubild gesetzten Zahlen auf…“ (WDR3 Resonanzen )

»Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, infame Lügen und Statistiken.« Benjamin Disraeli

Tags: , , , , , , , , , ,

Leave a Reply