Archive for Februar, 2014

140 auf der Autobahn

Donnerstag, Februar 6th, 2014
Share

140 auf der Autobahn von sanktgallenTV.ch Videos

Bundesrat Johann Schneider-Ammann

Donnerstag, Februar 6th, 2014
Share

Wenn Bundesrat Schneider-Ammann mit seinen Argumenten gegen die Einwanderungsinitiative ähnliche Spielchen durchzieht, wie mit seiner Firma, dann ist es bitter nötig JA zu stimmen!

Heinrich Villiger und Chris von Rohr äussern sich zur Abstimmung vom 9. Februar

Dienstag, Februar 4th, 2014
Share

und beide sagen überzeugt JA:

Artikel von Chris von Rohr

Interview mit Heinrich Villiger

Reportage über Lukas Reimann

Dienstag, Februar 4th, 2014
Share

Im SonntagsBlick-Magazin vom 2. Februar 2014 ist eine grosse Reportage über Lukas Reimann erschienen – die Reportage ist hier zu finden:

 


Magazin SonntagsBlick Lukas Reimann

Schlussspurt in Rapperswil

Dienstag, Februar 4th, 2014
Share

altAiqTqLwkji1D2b1NoNluEmykrxFncTldebq3yyuEYQ_O

Schlussspurt in Rapperswil

Das Ostschweizer Komitee für ein Ja zur Masseneinwanderungsinitiative führte am Samstag in Rapperswil eine erfolgreiche Standaktion durch. Mitgemacht haben auch Nationalrat Lukas Reimann und JSVP-Kantonalpräsident Mike Egger. Im Gespräch mit der Bevölkerung konnten zahlreiche Unentschlossene überzeugt werden, an die Urne zu gehen. Da von einem knappen Abstimmungsausgang auszugehen ist, wird bis zur letzten Minute um jede Stimme gekämpft. Nur mit einem Ja zur Masseneinwanderungs-Initiative kann die Einwanderung in die Schweiz wieder kontrolliert und gesteuert werden. Gerade für das Linth-Gebiet ist es überlebenswichtig, dass die aus dem Ruder gelaufene Zuwanderung wieder in geordnete Bahnen gelenkt werden kann. Dazu braucht es ein Ja zur Einwanderungs-Initiative.

Bildlegende vlnr: Kantonsrat Mike Egger, Marcel Adolf, Nationalrat Lukas Reimann, Manuel Mächler

 

 

 

Jede Stimme zählt: JA zur Masseneinwanderungsinitiative

Sonntag, Februar 2nd, 2014
Share

Noch genau eine Woche bis zur grossen Entscheidung! Jetzt gilt es nochmals alles in die Waagschale zu werfen, um am 9. Februar einen historischen und zukunftsweisenden Erfolg für unser Land feiern zu können! Überzeugt Freunde, Verwandte, Mitarbeiter, Bekannte und Familienmitglieder von einem JA und helft so mit, die Einwanderungspolitik wieder in die eigene Hand zu nehmen!

Ja zur Masseneinwanderungsinitiative

lukasreimanninserat

Die Argumente unserer Gegner

Sonntag, Februar 2nd, 2014
Share

Wir haben hier viele wichtige Pro-Argumente aufgezeigt. Jetzt möchten wir für einmal auch den starken Argumenten unserer Gegner einen Platz einräumen:
1523079_261499854009809_1747860941_o

Personenfreizügigkeit führt zum Abstieg der Schweiz

Samstag, Februar 1st, 2014
Share

Diese Broschüre habe ich vor bald zehn Jahren verfasst, aber mit Blick auf die heutige Personenfreizügigkeit ist sie aktueller denn je:

ABSTIEG – Personenfreizügigkeit Schweiz

Warum sind sie für die Personenfreizügigkeit

Samstag, Februar 1st, 2014
Share

Weil sie „die entscheidende Knacknuss zum EU-Beitritt eliminiert“ (Zitat Neue Europäische Bewegung Schweiz, NEBS). Darum: Ja zur Einwanderungsinitiative, Nein zum EU-Beitritt!

Micheline Calmy-Rey: Ein EU-Beitritt wäre vernünftiger

FreeSnus wird gegründet

Samstag, Februar 1st, 2014
Share

Der Verein FreeSnus setzt sich gegen das diskriminierende Verbot von Snus in der Schweiz und damit für die gesetzliche Legalisierung der Produktion und des Verkaufs ein. Gleichzeitig möchte der Verein Vorurteile hinsichtlich vermeintlich gesundheitlicher Risiken von Snus widerlegen. Langzeitstudien haben ergeben, dass Snus bedeutend weniger ungesund ist als Rauchen und auch weniger schädlich als der legal produzierte und frei verkäufliche Kautabak. Sowohl in der Schweiz als auch in der EU wird für eine Beibehaltung des Snus-Verbots votiert, weil Snus als Einstiegsprodukt zum Konsum von Rauchtabak diene. Auch diese Hypothese weist der Verein entschieden zurück. Schwedische Untersuchungen belegen, dass der Anteil männlicher Raucher innerhalb von nur drei Jahrzehnten von 40 auf 15 Prozent gesunken ist – ein klares Indiz dafür, dass Snus Rauchern beim Ausstieg hilft. Der Verein steht allen offen, die dem heutigen diskriminierenden Verbot kritisch gegenüberstehen und sich für die vollständige Legalisierung von Snus in der Schweiz einsetzen wollen.

Informieren Sie sich über Snus und unterstützen Sie die Petition auf www.freesnus.ch

131126_Flyer_A5_braun_seite1