Archive for Mai, 2013

Aktueller Buchhinweis: Inflationskultur und Euro

Mittwoch, Mai 1st, 2013
Share

In diesen Tagen erscheinen zwei äusserst spannende Bücher zur Euro-Papiergeld-Thematik:

 

Wilhelm Hankel – Die EURO-BOMBE wird entschärft – hier bestellen: http://goo.gl/Xcj2L
Guido Hülsmann – Krise der Inflationskultur – hier bestellen: http://goo.gl/Tetof

 

Speziell das Buch von Hülsmann möchte ich Ihnen ans Herz legen – hier eine kurze Einleitung in sein neustes Werk: Unser Währungssystem muss reformiert werden. Die Krise der Staatsfinanzen und Finanzmärkte hat eine grosse Schwachstelle der westlichen Volkswirtschaften offenbart: das verstaatlichte Währungssystem. Guido Hülsmann zeigt auf, welche Probleme seit dem Jahr 1971 mit dem Abschied vom Goldstandard entstanden sind. Da heute keine einzige Währung mehr eine Anbindung an Gold oder Silber hat, ist die Geldschöpfung durch die Zentralbanken und Geschäftsbanken praktisch unbegrenzt. Viele Ökonomen sehen diese neue Freiheit als einen grossen zivilisatorischen Fortschritt, Hülsmann und die Ökonomen der Österreichischen Schule bewerten diese Entwicklung kritisch. In allgemein verständlicher Sprache erläutert Hülsmann die komplexen Zusammenhänge zwischen Finanzen und Staat. Er charakterisiert die grundlegende Bedeutung des Sparens und erklärt, warum es nicht durch Geldschöpfung e  rsetzt werden kann. Er zeigt auf, dass die Verstaatlichung der Geldordnung dem Staat zugleich den Zugriff auf das Vermögen seiner Bürger erleichtert und erläutert, welche wirtschaftlichen und kulturellen Folgen sich aus den prinzipiell unbegrenzten Geldschöpfungsmöglichkeiten der Zentralbanken ergeben. Vor diesem Hintergrund skizziert Hülsmann ausserdem eine politische Alternative zu den derzeit fadenscheinigen kosmetischen Reparaturen an Symptomen: eine grundlegende Reform unseres Währungssystems.

Petition: Nein zum Überwachungs-Staat

Mittwoch, Mai 1st, 2013
Share

Das neue Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und
Fernmeldeverkehrs (BÜPF) erlaubt die Installation von Bundestrojanern
auf unseren Computern und Mobiltelefonen, die Speicherung auf Vorrat ALL
unserer Verbindungsdaten während 12 Monaten (E-Mail, Handy,
IP-Adressen, usw.) sowie eine intrusive Überwachung der Mobiltelefonie!
Dagegen wurde auf http://buepf.ch/index.de.html eine Petition zur Wahrung der Privatsphäre und für Datensicherheit und Freiheit gestartet.