Archive for September, 2009

Sessionsbericht: Anlass am 5. Oktober in Wil

Sonntag, September 27th, 2009
Share

Am 5. Oktober 2009 berichten Theophil Pfister und Lukas Reimann über die Ereignisse der Herbstsession und sie stehen Ihnen Red und Antwort. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Datum: 5. Oktober 2009, 20:00 Uhr
Ort: Hof zu Wil, Marktgasse, Altstadt, 9500 Wil

Zur Einladung

Entwicklungshilfe grundlegend reformieren!

Freitag, September 25th, 2009
Share

Die Schweizer Entwicklungshilfe ist immer wieder in der Kritik. Ein neuer Bericht der Parlamentarischen Verwaltungskontrolle PVK zeigt eindrücklich auf, dass Intransparenz und Inneffizienz vorherrschen. Doch statt grundlegend zu reformieren, wird nur herum gepflastert und laviert. Dabei ist eine grundlegende Reform der Entwicklungshilfe dringend notwendig.

Artikel für die Politkolumne auf students.ch

(mehr …)

Bevölkerungswachstum wie in der dritten Welt: Personenfreizügigkeit schlägt ein

Mittwoch, September 23rd, 2009
Share

Erstabdruck: Schweizerzeit Nr. 23, 25. September 2009

«Wie viel Erde braucht der Mensch», fragte sich Leo Tolstoi in seiner gleichlautenden Erzählung schon 1885. Und diese Frage ist heute aktueller denn je. Die Schweiz erlebte in den letzten Jahren eine Einwanderung wie noch nie und damit schnellte auch das Bevölkerungswachstum auf das Niveau eines Drittweltlandes hoch.

(mehr …)

"Isch kandidiere" – Horst Schlämmer und die deutsche Politik

Montag, September 21st, 2009
Share

Artikel für News1.ch – Kolumne „links bis rechts“

Zu den Bundestagswahlen vom kommenden Sonntag.

Wer ist dieser Horst Schlämmer? Der Mann, der aus dem Nichts kam und den 18 Prozent der Deutschen aus dem Stand wählen würden. Der Mann, der mich dazu bewegte, nach Jahren wieder einmal ins Kino zu fahren und das erst noch in Deutschland, weil der Film bei uns nicht läuft.

 

(mehr …)

Bundesrat Burkhalter auf Bewährung

Freitag, September 18th, 2009
Share

Die Wahlen sind vorbei. Die Spannung ist verflogen. Einmal mehr versuchten die CVP und die Linksparteien die Konkordanz zu brechen. Einige taten dies wohl aus rein persönlichen Machtgründen, die meisten jedoch streben eine Linksregierung an. Die CVP hat sich endgültig aus dem bürgerlichen Block verabschiedet. Wer – ohne jeglichen rechnerischen Anspruch – mit der SP und den Grünen einen zusätzlichen Bundesrats-Sitz anstrebt und sich mit gravierenden Zugeständnissen (EU-Beitritt, neue Ökosteuern, etc.) in ein Linksbündnis begibt, ist nicht länger glaubwürdig.

(Artikel für News1.ch)

(mehr …)

Ramadan an der Uni St.Gallen? Völlig daneben!

Mittwoch, September 9th, 2009
Share
Von Fettnapf zu Fettnapf. Noch immer ist uns der Wirtschaftsethiker Thielemann der Uni St.Gallen in Erinnerung, welcher die Schweiz im Ausland grob anschwärzte. Und schon folgt der nächste Skandal. Die Uni SG ruiniert sich selbst und das in Rekordtempo.
Artikel als Beitrag für News1.ch
 
(mehr …)

TRIBUNAUX DE LA SHARIA POUR LA SUISSE?

Samstag, September 5th, 2009
Share

TRIBUNAUX DE LA SHARIA POUR LA SUISSE?

par Lukas Reimann, conseiller national, Wil (SG)

Durant ces congés de fin d’année j’ai pris le temps de visiter plusieurs musées d’histoire. L’histoire, les progrès de l’humanité, le développement et les changements de la société me fascinent. Des droits qui paraissent naturels aujourd’hui ont dû être conquis et développés au cours de siècles de combats: droits de l’homme, droits de la liberté, égalité des droits, progrès technologique, triomphe de la raison et démocratie. Et rien n’est plus important aux yeux du politique que je suis que de défendre ces valeurs. (mehr …)

Gegen EU-Schlachttiertransporte

Freitag, September 4th, 2009
Share
Manchmal dauert es etwas länger. Schon im Februar 2008 reichte ich im Kantonsrat eine Standesinitiative gegen EU-Schlachttiertransporte durch die Schweiz ein. Sie wurde damals deutlich angenommen und das Anliegen somit vom Kanton St.Gallen beim Bund offiziell deponiert. Erst heute – 17 Monate später – teilte der Bundesrat mit, dass er ein gesetzliches Transitverbot von EU-Schlachttiertransporten unterstützt. Auch die zuständigen Kommissionen des Parlaments signalisierten Zustimmung. Das ist ein gutes Zeichen.
 
(Erstpublikation für News1.ch)
 
(mehr …)